Kommt ein Vogel geflogen

Kommt ein Vogel geflogen ist ein traditionelles Volks- und Liebeslied, das anfänglich in niederösterreichischer Mundart gesungen wurde. Der ursprüngliche Text aus dem 19. Jahrhundert handelt außerdem von einer Liebesbeziehung und nicht von der Mutter und ihrem Sohn. So ging das Liebesthema in der Fassung des 20. Jahrhunderts verloren. (Quelle: Wikipedia)

Während mir selbst, aus meiner eigenen Kindheit, bisher nur die ersten beiden Strophen geläufig waren, gibt es in der Fassung des 20. Jahrhunderts auch noch eine dritte Strophe. Darüber hinaus existieren noch weitere Versionen des Liedes.

 

YouTube-Video

Kommt ein Vogel geflogen – Liedtext

 

Kommt ein Vogel geflogen,
setzt sich nieder auf mein‘ Fuß.
Hat ein‘ Zettel im Schnabel,
von der Mutter ein‘ Gruß.

 

Lieber Vogel, flieg‘ weiter,
bring ein‘ Gruß mit und ein‘ Kuss,
denn ich kann dich nicht begleiten,
weil ich hier bleiben muss.

 

Und der Vogel flog weiter,
über Berge und Tal.
Und die Kinder am Fenster,
sahen traurig ihm nach.

 


Hier gelangst du zum kompletten Lieder-Archiv von Mr. Pianoman’s Kinderliedergarten. Dort erfährst du auch Näheres über die Geschichte des Kinderliedergartens.

Kommentare sind geschlossen