11 Tipps eines Kindes an seine Eltern

11 Tipps eines Kindes an seine ElternHeute habe ich für euch einen kleinen „Elternratgeber“ verfasst – Tipps eines Kindes an seine Eltern. Darin enthalten sind 11 Tipps, die – wenn sie im Alltag beherzigt werden – das Leben mit euren Kindern in der ein oder anderen Situation ein bisschen erleichtern können.

 

11 Tipps eines Kindes an seine Eltern

#1 Verwöhne mich nicht zu sehr. Ich weiß ganz gut, dass ich nicht alles, was ich verlange, haben muss. Ich teste dich ja nur.

#2 Hab keine Angst mit mir klar und bestimmt umzugehen. Ich schätze solch eine klare Linie, denn dann weiß ich genau, woran ich bin.

#3 Mach nicht, dass ich mich kleiner fühle, als ich bin.

#4 Gesteh mir Fehler zu. Ich muss lernen Fehler zu machen, ohne zu glauben, dass ich dadurch schlechter bin.

#5 Tu nichts für mich, was ich selber machen kann.

#6 Sei geradlinig und nicht wechselhaft, sonst verwirrst du mich nur und ich versuche um so mehr, alles zu erreichen, was ich will.

#7 Stell meine Ehrlichkeit nicht in Frage. Vor lauter Angst erzähle ich sonst Lügen.

#8 Schenke meinen kleinen Leiden nicht zu viel Aufmerksamkeit, sonst lerne ich eine schwache Gesundheit schätzen, weil sie mir Aufmerksamkeit bringt.

#9 Denke nicht, es sei unter deiner Würde, dich bei mir zu entschuldigen.

#10 Sorge dich nicht, dass du wenig Zeit für mich hast. Was zählt, ist wie wir die Zeit verbringen.

#11 Weich mir nicht aus, wenn ich wirklich etwas wissen will.


Welche Tipps würdet Ihr denn anderen Eltern mit auf den Weg geben?! Schreibt eure Anregungen gerne in die Kommentare.

PianoPapa

Als Lehrer, freier Journalist, leidenschaftlicher Musiker und Papa meiner bezaubernden Tochter Lea stehe ich mit beiden Beinen voll im Leben. Der Kinderliedergarten ist für mich der Ort, an dem alle meine Leidenschaften zusammenlaufen.

Kommentar verfassen