10 harmlose Aprilscherze für Kinder

Der 1. April steht vor der Tür und damit auch der Tag der Aprilscherze und Streiche. Als Kind habe ich diesen Tag ja geliebt, an dem man seine Mitmenschen mit erfundenen Geschichten oder Informationen auf den Arm nimmt. Doch woher kommt dieser Brauch überhaupt, dass man am 1. April seine Mitmenschen hereinlegt?! Sicher ist nur, dass Aprilscherze auch in vielen anderen europäischen Ländern sowie in Nordamerika Tradition haben. Warum ausgerechnet jedoch der 1. April zum Datum für besondere Streiche wurde, ist allerdings nicht bekannt. Eine Erklärung ist womöglich das wechselhafte und unbeständige Wetter im Monat April, von dem es auch heißt „der April macht, was er will“.

 

Wie dem auch sei, Kinder lieben es, ihren Eltern ab und an den ein‘ oder anderen Streich zu spielen – gerade am 1. April. Dieses Jahr bist DU jedoch an der Reihe und darfst deine Kids mal so richtig aufs Korn nehmen. Ein paar Ideen für kindgerechte Schelmenstreiche findest du in meiner nachfolgenden Auflistung – „10 harmlose Aprilscherze für Kinder“ 😉

 

10 harmlose Aprilscherze für Kinder

 

  1. Wenn der 1. April auf einen normalen Wochentag fällt, kannst du die Uhren im Haus eine Stunde vor stellen und dann zu deinem Kind sagen: „Los, beeil dich, du hast wohl verschlafen und kommst zu spät zur Schule.“ Wenn sich dein Kind dann schnell fertig gemacht hat und abgehetzt aus dem Haus möchte, solltest du die Situation jedoch auflösen – „April, April“ 😉
  2. Sehr beliebt sind bei Kindern auch immer kleine Streiche, wie „Sieh mal, dein Hosenstall ist noch offen! – April, April!“ oder „Du hast noch Zahnpasta im Gesicht. – April, April!“
  3. Für den Fall, dass der 1. April wie dieses Jahr auf einen Samstag fällt, wecke dein Kind zur gewohnten Zeit auf, als müsse es in die Schule gehen. Sofern dein Kind den Aprilstreich nicht durchschaut, kannst du den Streich gerne weiterspielen, zum Beispiel bis nach dem Frühstück. Spätestens dann solltest du die Situation jedoch auflösen mit „April, April“.
  4. Ganz schön fies, aber auch total lustig ist, den Wasserhahn mit Tesa zuzukleben, damit beim Aufdrehen des Hahns das Wasser in allen Richtungen spritzt. Danach ist dein Kind garantiert wach 😉
  5. Anstatt den Wasserhahn abzukleben, kannst du auch das Sieb des Hahns abschrauben und eine bunte Ostereier-Fabrtablette einsetzen. Das ganze hinterher wieder zuschrauben und du wirst sehen, dein Kind wird große Augen machen, wenn sich das Wasser beim Zähneputzen auf einmal bunt färbt.
  6. Dinge miteinander zu vertauschen, kann auch sehr witzig sein. Wenn ihr zum Beispiel gemeinsam beim Essen sitzt und im Zuckerbehälter plötzlich das Salz abgefüllt ist und umgekehrt, wird das die Geschmacksnerven deines Kindes ganz schön auf die Probe stellen 😉
  7. Salz auf der Zahnbürste kommt übrigens auch immer gut an 😉
  8. Badeschaum in die Toilette füllen. Derjenige, der als Nächstes spülen möchte, bekommt den typischen Fernseher-Waschmaschinen-Schaumeffekt. Das Klo ist übrigens hinterher schön sauber.
  9. Ein ganz einfacher Trick, der eure Kinder zur Verzweiflung bringen wird, ist, den Sender eurer TV-Fernbedienung mit einem schmalen Klebebandstreifen abzukleben. Wenn eure Kids ihre Lieblingssendung zu verpassen glauben, weil der Fernseher nicht mehr angeht, ist der Ärger wohl vorprogrammiert. Ihr solltet daher nicht zu lange mit der Auflösung der Situation warten. – „April, April!“
  10. Bei kleineren Kindern könnt ihr deren Schuhe mit ein bisschen Toilettenpapier ausstopfen. Euer „Knirps“ wird staunen, wie sehr seine Füße über Nacht gewachsen sind.

 

PianoPapa

Als Lehrer, freier Journalist, leidenschaftlicher Musiker und Papa meiner bezaubernden Tochter Lea stehe ich mit beiden Beinen voll im Leben. Der Kinderliedergarten ist für mich der Ort, an dem alle meine Leidenschaften zusammenlaufen.

Kommentar verfassen